Gery

der Kater

Gery wurde aus verschiedenen Gründen vorgestellt: Seit ca 1,5 Jahren litt er an felinem Asthma und hatte trotz schul- und alternativ medizinischer Behandlung immer wieder Anfälle von Atemnot. Dazu kam, dass Gery sehr kurzatmig war.

Auffällig war ausserdem dass er sich nicht im Bereich der Hinterhand anfassen lassen wollte und Schwierigkeiten beim Hochspringen hatte. Er lebt in einem Haushalt mit mehreren Katzen und verhielt sich meist eigenbrötlerisch und war oft unwirsch.

Über einen Zeitraum von über einem Jahr erhielt er mehrere Behandlungen in mehrwöchigem Abstand.

Zuerst wollte er sich gar nicht  anfassen lassen, liess dann die Behandlung an Lunge und Brustkorb zu, so dass wir gut voran kamen. Mittlerweile lässt sich Gery sogar überall anfassen.

Die Besitzerin berichtete dass er sich im Laufe der Behandlung mit der Atmung im Alltag leichter tat, insgesamt viel offener und freundlicher vom Verhalten wurde und mittlerweile sogar schon kleiner Sprünge nach oben machen kann.

Die Lungenproblematik lässt sich bei Gery leider nicht dauerhaft beseitigen, da das Asthma chronisch ist. Aber mit unseren osteopathischen Behandlungen in größeren Abständen kommt er im Alltag viel besser zurecht.

n wie fit und temperamentvoll der Kleine geworden ist und seine Besitzer auf Trapp hält.

Liebe Frau Dr. Neff, wir sind hochzufrieden und glücklich darüber, dass wir mit all unseren grossen und kleinen Wehwehchen zu Ihnen kommen dürfen! Bänderriss, "verschobene" Rippen, blockierter Atlas und und und... Oder ganz banal: Vorbereitung für die Ausstellung! All das "rücken" Sie mit Ihren feinen Händen, Ihrem ausgezeichneten Fachwissen und mit dem Händchen für Tiere wieder zurecht! Unsere Hunde kennen den Weg zu Ihnen und freuen sich immer auf Sie! Ohne Sie hätten WIR ein weniger glückliches und bewegendes Leben! Haben Sie ein herzliches Dankeschön für alles! Liebe Grüße,

Familie Mayr

Familie Mayr